Offizielle Pressemitteilung

Marathon trotz Querschnittslähmung
Therapieroboter verleiht Flügel bei weltweitem Benefiz-Lauf

Im Therapiezentrum Herford bahnt sich eine kleine Sensation an. Am 8. Mai 2016 werden querschnittsgelähmte Patienten der Einrichtung in einem Therapieroboter am Wings for Life World Run teilnehmen. Der dezentrale Benefizlauf von Red Bull zugunsten der Rückenmarksforschung lockt einmal jährlich in 30 Ländern zeitgleich zehntausende Läufer rund um den Globus auf die Strecke. Robotisch unterstützte Betroffene gab es im Teilnehmerfeld jedoch noch nie.

Eigentlich sammeln bei dem sportlichen Großereignis kerngesunde Läufer mittels Sponsoren Spendengelder für Menschen, die aufgrund einer Querschnittlähmung nicht laufen können. Doch in Herford nehmen in diesem Jahr die Therapiebedürftigen die Sache selbst in die Hand. Die Idee stammt vom Betreiber des Therapiezentrums, Paco Oberwalleney. Der engagierte Therapeut geht nicht nur als aktiver Läufer mit seinen Mitarbeitern für die gute Sache an den Start. Auch fünf seiner Patienten konnte der 47-jährige Osnabrücker aus der Reserve locken und zu einer Teilnahme bewegen. "Wir verfügen als eines der wenigen Therapiezentren in Deutschland über einen Lokomaten. Das ist ein Roboter, der intensive, funktionelle Bewegungstherapie ermöglicht und messbar macht. Mit diesem großartigen Therapiegerät können wir Querschnitts-Patienten tatsächlich die aktive Teilnahme am Marathon ermöglichen", zeigt sich Oberwalleney begeistert. Nur auf die Straße geht es nicht. Weil der Lokomat selbst nicht mobil ist, legen die Patienten des Therapiezentrums ihren Weg auf dem integrierten Laufband des Roboters zurück. Dank exakter Messtechnik ermittelt der Therapie-Roboter die zurückgelegte Strecke und damit den Beitrag jedes Herforder Läufers am Wings for Life World Run auf den Meter genau. Vorgenommen haben sich die fünf gehandicapten Läufer jeweils eine Etappe von 1,5 Kilometern. "Überspitzt gesagt haben wir am 8. Mai 2016 in unserem Therapiezentrum weltweit die ersten querschnittsgelähmten "Marathon"-Läufer am Start, die tatsächlich ihren Rollstuhl verlassen und laufen werden. Außerdem wird uns mit Sebastian Dietz ein aktueller Paralympics-Goldmedaillengewinner auf unserem gemeinsamen Weg für die gute Sache begleiten", freut sich Paco Oberwalleney.

Weitere Informationen und Kontakt
Sie wollen als Medienvertreter am 08. Mai 2016 im Therapiezentrum Herford dabei sein? Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Bitte melden Sie sich im Vorfeld formlos bei uns an. Sie erreichen uns telefonisch unter 05221-993 5991 und per Mail an info@therapiezentrum-herford.de




Therapiezentrum Herford
Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie sind im Therapiezentrum Herford unter einem Dach vereint. Mithilfe modernster robotischer Assistenzgeräte begleitet das Team um Ergotherapeut Paco Oberwalleney neurologisch beeinträchtigte Patienten auf dem Weg, ihre Bewegungs- und Lebensqualität zurückzuerlangen. Mehr unter www.therapiezentrum-herford.de






Joint the Team
"Ergotherapeuten & Logopäden laufen mit ihren Patienten für den guten Zweck" - so lautet das Motto des "Team Therapiezentrum Herford". Interessenten können sich dem Team anschließen und am 8. Mai 2016 für die gute Sache Kilometer auf die Straße bringen. Anmeldung ab sofort unter nachstehendem Link: win.gs/1Sq57HI




Wings for Life World Run 2016
Alle Informationen zum weltweiten Laufevent am 8. Mai 2016 finden Sie auf der offiziellen Veranstaltungswebseite unter www.wingsforlifeworldrun.com/de/de



back to top